JA ! Bedingungsloses Grundeinkommen

 
Am Abend des 30. Mai, um 19 Uhr

werden alle Unsicherheiten zur Abstimmung vom 5. Juni abgeladen.
Einmalige Gelegenheit, direkt mit den Initianden und Kampagnenleitenden
ins Gespräch zu kommen.
Querdenken und experimentieren angesagt. Was wäre wenn.
Ein Pioniervorhaben für eine Nation und für die ganze Welt!
Sei frech oder wohlwollend, Fan, Unwissender oder eine Herausforderung -
SEI aber vor allem DABEI !
 

Neuland beschreiten mit:

Pola Elena Rapatt:

Mitbegründerin und Namenspatin der "Generation Grundeinkommen" im September 2012.
Co-Leiterin des Kampagnen-Labors in Basel. Lancierte die Interviewreihe
"Pola rennt - Argumente gegen ein bedingungsloses Grundeinkommen".

Daniel Häni:

Gründete 2006 mit dem Künstler Enno Schmidt die Initiative Grundeinkommen.
Brachte 2008 den Film "Grundeinkommen - ein Kulturimpuls" heraus.
Lancierte 2012 die "Volksinitiative für einbedingungsloses Grundeinkommen".

Esther Gisler Fischer:

Hält seit der Einreichung der Initiative am 4. Oktober 2014 das Fähnlein der Care-Arbeit
& -ökonomie in der Diskussion hoch. Co-Herausgeberin der Zeitung „Antidot.
Mit Care-Kraft zur Energiewende - Frauen für das bedingungslose Grundeinkommen“.

 

  

 


 

 

 

Workshop im Freien


Damit Dein Fahrrad möglichst lange... rollt,
braucht es ein wenig Liebe und Pflege.
Gemeinsam reinigen und ölen wir was quietscht,
ziehen die Bremsen nach,
reparieren einen Platten
und erklären die Hauptteile Deines Velos
und worauf es bei Der Pflege ankommt.


Wo: Wandelgang
Wann: SA 2. April, 11 - 16 Uhr
Erwartetes Wetter18°C , yeah
Mitbringen: Dein Velo + gute Laune
Werkzeuge werden zur Verfügung gestellt.
Verbrauchsmaterial wird nach tatsächlichem Einsatz entschädigt.
Kosten: CHF 0.-

Mit: Timo, Georg, PascalRobert
Velo-Begeisterte aus Zürich und Luzern
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!" target="_blank">
Spontane Besuche willkommen!


 



HIDDEN COST
Critical Act by Open Collaborative.

19. März 2016, Rote Fabrik
Wer zahlt die wahren Kosten der westlichen Modeindustrie?

https://vimeo.com/158833759

 

 

 

 

schalttag Wandellust s

 

Flugblatt QGS Wandellust

Auch wenn der 29. Februar als 'Montag' im Kalender steht, ist es kein Tag wie jeder andere.
Denn: Es ist ein zusätzlicher Tag, der uns geschenkt wurde, um dem Sonnenjahr gerecht
zu werden und diesen möchten wir auch anders behandeln wie alle anderen (Mon)Tage.

Deshalb laden wir Euch zur Feier der Interkalation* zu uns ins Haus um zu: spielen ! 

Das durch den Verein zur Förderung neuer Arbeitsformen Flexibles moderierte Rollenspiel
möchte uns anhand einer Simulation deutlich machen, wie Fähigkeiten und Bedürfnisse,
sowie Freiheiten und Verpflichtungen eine wichtige Rolle bei Geld spielen.

Danach schreiben wir bei Tee & Kuchen gemeinsam im Wettkampf
Dankespostkarten in alle Himmelsrichtungen.

Und am Ende des Tages spielen wir begleitet durch Artemi unser Ableben
um unseren Kompass neu zu kalibrieren.
 
 
 
 
 
Impressionen des zweiten Wandellust NähAteliers
am 26. Februar 2016; die Reihe wird so lange die Welt
noch nicht fertig zusammengenäht ist,
auf regelmässiger Basis fortgesetzt.
 
 

NähAtelier Flyer 26 02 2016

 

Das zweite Wandellust NähAtelier!
Diesmal mit Fokus Einführung ins Nähen mit der Nähmaschine.
Am Ende kriegen die Teilnehmende kleine selbst-genähte Textilwaren,
die Nachhaltigkeit im Haushalt zu fordern!
Mitzubringen sind alte Textilien die ihr gerne umnutzen / aufwerten wollt.
Eintritt frei, keine Voranmeldung erforderlich.

 

 

1602 Monatsprogramm WANDELLUST orig

 

 

Verein Wandellust

Zollikerstrasse 76

8008 Zürich

Alternative Bank Schweiz AG, 4601 Olten

IBAN          CH18 0839 0033 7152 1000 6

BC-Nr.        8390

Postkonto:  46-110-7

 

www.wandellust.ch | kontakt(at)wandellust.ch